Abgeschlossenheitsbescheinigung

Wer seine Liegenschaft oder sein Gebäude in Wohnungs- bzw. Teileigentum aufteilen möchte, benötigt hierzu gemäß § 7 des Wohnungseigentumsgesetzes eine so genannte Abgeschlossenheitsbescheinigung, die er über einen Notar zusammen mit dem Eintragungsvorgang beim Grundbuchamt vorlegen muss. Diese Bestätigung über die Abgeschlossenheit der betreffenden Nutzungseinheiten erteilt die Bauaufsichtsbehörde.

Hierzu ist ein gesonderter Antrag auf Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung erforderlich, bei dem aus den beizufügenden, farbig anzulegenden Planunterlagen eindeutig die Zuordnung der einzelnen Gebäudeteile zu den eigentumsrechtlich abschließenden Einheiten dargestellt ist.

In den Grundrissplänen sind alle Räume mit einer Nummer versehen, das heißt jeder Raum einer (Wohn-)Einheit trägt jeweils die Nummer dieser gekennzeichneten Einheit. Die Bestätigung bezieht sich ausschließlich auf die Prüfung der Abgeschlossenheit der Einheiten unter zivil- und eigentumsrechtlichen Gesichtspunkten.

Herr Greese ist für den Kreisteil Frankenberg, Herr Gothmann und Herr Schröder für den übrigen Kreisteil Waldeck zuständig. 



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
Email Vcard Telefon (05631) 954 407 Fax (05631) 954 375
Email Vcard Telefon (06451) 743-686 Fax (06451) 743-678
Email Vcard Telefon (05631) 954-410 Fax (05631) 954-375