Mehrere Verkehrsfreigaben: Kreisstraßen wieder befahrbar

Veröffentlicht am: 15.12.2016

Bauarbeiten

Gleich mehrere Straßen im Kreis sind nach abgeschlossenen Bau- und Sanierungsarbeiten wieder für den Verkehr freigegeben worden: die Kreisstraßen 51 zwischen Buchenberg und Fürstenberg, die Kreisstraße 18 bei Welleringhausen, die Kreisstraße 115 zwischen Hatzfeld und Biebighausen und die Kreisstraße 119 an der Ederbrücke bei Battenfeld sind ab sofort wieder befahrbar.  

Alle Aufträge wurden für den Landkreis Waldeck-Frankenberg vom Straßen- und Verkehrsmanagement Hessen Mobil abgewickelt. So wurde die Ederbrücke bei Battenfeld mit einer Länge von 67 Metern instandgesetzt. Derzeit laufen noch Instandsetzungsarbeiten am Natursteinmauerwerk. Des Weiteren sind noch Beschichgtungsarbeiten an der Stahlkonstruktion sowie den Geländern vorgesehen, die witterungsbedingt im Frühjahr 2017 ausgeführt werden. Die Brücke ist und bleibt aber befahrbar, da diese Arbeiten ohne Verkehrseinschränkungen durchgeführt werden können.

Zwischen Hatzfeld und Biebighausen  wurde die Decke des Straßenbereichs erneuert. Die vorhandenen Borden und Entwässerungsrinnen wurden erneuert und Schadstellen saniert. Darüber hinaus wurden Asphalttrag- und Asphaltdeckschichtmaterial eingebaut. Die Baulänge betrug rund 3,5 Kilometer. Die Baukosten beliefen sich auf rund 630.000 Euro.

Weiterhin wurde die Kreisstraße 18 von der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen bis Welleringhausen ausgebaut. Im betreffenden Straßenabschnitt wurden die Asphalttrag- und deckschichten im Hocheinbau erneuert. Weiterhin wurden beidseitig die Bankette mit Rasengittersteinen befestigt sowie Angleichungsarbeiten in den Anschlussbereichen und Zufahrten ausgeführt. Die Baulänge Betrug etwa 656 Meter; die Baukosten beliefen sich auf rund 118.000 Euro.

Schlussendlich ist ebenfalls die Kreisstraße 51 zwischen Buchenberg und Fürstenberg fertiggestellt worden.