Brandschutzerziehung, Brandschutzaufklärung und Selbsthilfe

Die Aufklärung der Einwohnerinnen und Einwohner über die Verhütung von Bränden, den sachgerechten Umgang mit Feuer, das Verhalten bei Bränden und die Möglichkeit der Selbsthilfe bei Bränden ist ein wichtiges Aufgabengebiet im vorbeugenden Brandschutz.

Leider kommt es immer wieder – zu teilweise schwerwiegenden – Unfällen im Umgang mit Feuer und brennbaren Stoffen. Oft sind Kinder davon betroffen, weil sie nicht gelernt haben, mit gefährlichen Situationen um zugehen.

In der Brandschutzerziehung und –aufklärung werden Folgen von falschem Umgang mit Feuer und Unwissen über richtiges Verhalten bei einem Brand nachvollziehbar gemacht.

Kinder sind bei Bränden am meisten gefährdet.
Brandverletzungen können sie ihr Leben lang beeinträchtigen.
So früh wie möglich müssen wir deshalb Kinder für die Gefahren durch Brände sensibilisieren.

Der Landkreis hat deshalb zur Unterstützung der Feuerwehren, der Kindergärten und Grundschulen einen ehrenamtlichen Kreisbrandmeister ernannt. In allen Fragen der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung ist

Kreisbrandmeister Karl Briehl, Zum Sonnenberg 7; 34508  Willingen-(Upland) – Welleringhausen
Karl.Briehl@t-online.de

ihr kompetenter Ansprechpartner.







Bearbeitungsgebühren:



zuständiges Amt:

Kreishaus Fachdienst 5.2
Straße:
Südring 2
PLZ/Ort:
34497 Korbach