Landkreis fördert Kita-Umbau mit Bundesmitteln

Veröffentlicht am: 07.03.2018

2018_03_07 Landkreis fördert Kita-Umbau mit Bundesmitteln
Der Bedarf an Kita-Plätzen in Waldeck-Frankenberg ist hoch. Insbesondere in Korbach werden aktuell fast 150 Plätze mehr gebraucht, als derzeit vorhanden sind. Aus diesem Grund wird der Landkreis Waldeck-Frankenberg den Umbau der Kindertagesstätte „Kleines Wunderland“ mit Bundesmitteln in Höhe von 640.000 Euro fördern. Der entsprechende Zuwendungsbescheid wurde kürzlich übergeben.

Geplant ist damit der Ankauf und aufwändige Umbau eines Objekts in der Korbacher Hagenstraße. Dort entstehen soll eine viergruppige Kindertagesstätte – bestehend aus zwei altersübergreifenden Gruppen und zwei Krippengruppen. Damit stehen in Korbach nach Fertigstellung 74 Krippenplätze mehr zur Verfügung. „Aufgrund des hohen Bedarfs an Kita-Plätzen in Korbach hat die Umsetzung des Projekts einen besonderen Stellenwert“, betont der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese. Weiterhin werde dadurch ein wichtiger Beitrag gegen den Leerstand im Stadtkern von Korbach geleistet.

„Der Landkreis hat als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe ein besonderes Interesse daran, dass ein qualitativ hochwertiges und bedarfsgerechtes Angebot an Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Waldeck-Frankenberg zur Verfügung steht“, so Frese weiter. Neben der Bewilligung der Bundesmittel in Höhe von 640.000 Euro aus dem Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 bis 2020 prüft der Landkreis derzeit daher zusätzlich eine entsprechende Mitfinanzierung.