Neue Fahrzeugpapiere - Zulassungsdokumente in EU-Optik

Am 01.10.2005 wurden auch in Deutschland die neuen europäischen Zulassungsdokumente eingeführt.

Seit diesem Tag dürfen alle deutschen Zulassungsbehörden nur noch die neuen Zulassungs­dokumente ausstellen. Dies sind:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (ersetzt den bisherigen Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (ersetzt den bisherigen Fahrzeugbrief)

Für alle bereits zugelassenen Fahrzeuge ändert sich zunächst nichts. Die alten Fahrzeugpapiere behalten vorerst ihre Gültigkeit. Eine Neuausstellung der Zulassungsdokumente erfolgt erst bei Umschreibung, Wiederzulassung oder Umkennzeichnung des Fahrzeuges, bei Eintragung einer technischen Änderung oder bei Ersatzausstellung wegen des Verlusts eines alten Fahrzeugpapiers.

Das gleichzeitige Vorhandensein eines alten und eines neuen Zulassungsdokuments (z.B. alter Fahr­zeugbrief und Zulassungsbescheinigung Teil I) ist nicht möglich. Daher werden bei der Umschreibung eines Fahrzeuges, das bisher noch die alten Fahrzeugpapiere hatte, beide Dokumente neu ausgestellt.

Die Kosten für die Ausstellung der neuen Fahrzeugpapiere werden zusammen mit den Zulassungs­gebühren erhoben und sind vom Fahrzeughalter zu tragen.

Zulassungsfreie Fahrzeuge (z.B. Leichtkrafträder, Anhänger für Sportzwecke oder Arbeitsmaschinen) erhalten neben ihrer Betriebserlaubnis nur die Zulassungsbescheinigung Teil I.

Bei Wohnsitzwechsel des Halters innerhalb des Landkreises Waldeck-Frankenberg werden keine neuen Fahrzeugpapiere ausgestellt. In diesem Fall erhält der Fahrzeugschein, ähnlich wie der Personalausweis, einen Aufkleber mit der neuen Anschrift.

Bisher wurde der Fahrzeugschein bei Abmeldung des Fahrzeuges eingezogen und die Abmeldung wurde im Fahrzeugbrief vermerkt. Seit dem 01.10.2005 wird die Abmeldung des Fahrzeuges auf der Rückseite der Zulassungsbescheinigung Teil I vermerkt und der Fahrzeughalter erhält beide Zulassungsdokumente zurück. Eine Abmeldebescheinigung wird aus diesem Grund nicht mehr ausgestellt.

Die neue Zulassungsbescheinigung Teil I:

Sie behält das Format des alten Fahrzeugscheines. Die fahrzeugspezifischen Daten, die für die Zulassung oder Kontrolle des Fahrzeuges benötigt werden, sind nur noch in ihr enthalten.

Die neue Zulassungsbescheinigung Teil II:

Sie hat DIN A4 Format und enthält nur noch die wichtigsten Fahrzeugdaten.

Die Zulassungsbescheinigung Teil II enthält statt bisher sechs nur noch zwei Haltereinträge.



Gebühren:
 
Die Höhe der Verwaltungsgebühr ist immer von den Umständen des Einzelfalls abhängig, so dass hier zur Vermeidung von Missverständnissen keine Angaben gemacht werden. Für detaillierte Informationen sprechen Sie bitte die Mitarbeiter/innen des Fachdienstes Verkehr an. 

Ansprechpartner in Korbach:

Herr Uwe Blaschke
Telefon (geschäftlich):
(05631) 954-114
Fax (geschäftlich):
(05631) 954-379

Ansprechpartner in Frankenberg:

Frau Silke Schneider