Modernisierung des Fuhrparks: Der Landkreis Waldeck-Frankenberg setzt nun auch auf „Hybrid“ Autos

Veröffentlicht am: 07.12.2012

Noch mehr Spritsparen heißt es seit Anfang November beim Landkreis. Denn seit dem sind zwei neue Toyota Yaris Hybrid Autos Teil des Fuhrparks der Kreisverwaltung.

Am 31. Oktober nahmen der Erste Kreisbeigeordnete  Jens Deutschendorf und der Betriebsleiter des Eigenbetriebes Gebäudemanagement, Udo Weitekemper, zwei neue Hybrid-Fahrzeuge von der Firma Vogel Automobile GmbH aus Korbach in Empfang. Der Fahrzeugeinsatz erfolgt zum einen direkt im Kreishaus und zum anderen in der Außenstelle  „Auf Lülingskreuz" in Korbach.

Die beiden  Hybrid-Fahrzeugen zusätzlich zum Verbrennungsmotor noch einen Elektromotor unter der Haube und sind somit umweltfreundlicher als alle anderen eingesetzten Fahrzeuge.

Mit einem Kraftstoffverbrauch von durchschnittlich 3,5 l/ 100 km ist nicht nur ein sparsames und wirtschaftliches Fahren möglich, sondern auch ein sehr umweltfreundliches.

Der CO2-Emissionswert beträgt lediglich  79g/km. Im Vergleich zu einem VW Polo immerhin 20g/km weniger.

Auch von den Mitarbeitern wurden die Fahrzeuge mit sehr großer Begeisterung aufgenommen.

Jetzt heißt es leise, emissionsfrei und effizient durch den Verkehr im Kreisgebiet gleiten.

Jens Deutschendorf: „Energie wird immer teurer und der Verbrauch von fossilen Treibstoffen belasten das Klima. Deshalb arbeiten wir daran den Energieverbrauch in der Kreisverwaltung zu senken. Durch die Modernisierung des Fuhrparks wird dazu ein kleiner Beitrag geleistet."

Modernisierung des Fuhrparks

Christian Vogel (Geschäftsführer Vogel Automobile GmbH), Udo Weitekemper (Betriebsleiter Eigenbetrieb Gebäudemanagement), Nadine Albrecht (zust. Sachbearbeiterin im Eigenbetrieb) und Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf