Berufliche Schulen erhalten EU-Fördermittel

Veröffentlicht am: 25.03.2013

Wie Landrat Dr. Reinhard Kubat berichtet, hat die Hans-Viessmann-Schule Frankenberg und Bad Wildungen erneut komplementäre EU-Fördermittel erhalten. Die Zuwendungen an die Schulen seien im Rahmen des Operationellen Programms für die Förderung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung in Hessen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung 2007 bis 2013 (RWB-EFRE-Programm) gezahlt worden. Durch die Maßnahme sei an den Schulen eine weitere Modernisierung und Ergänzung der IuK-Ausstattung (Informations- und Kommunikationstechnik) erfolgt. Insgesamt, so der Landrat, seien an den Schulen Mittel in Höhe von über 250.000 Euro eingesetzt worden, davon jeweils etwa die Hälfte aus Fonds- und Kreismitteln. „Die mit Hilfe des RWE-EFRE-Programms angeschaffte Technik kann an den Schulen bereits genutzt werden.“

 

In einem ersten Projekt wurden für die Hans-Viessmann-Schule Frankenberg und Bad Wildungen 106 energiesparende PC-Systeme mit dazugehörigen Monitoren, 15 CAD-PC-Systeme mit dazugehörigen Monitoren und 10 zusätzliche Monitore angeschafft. Außerdem wurden 170 Office-Lizenzen und die Spezialsoftware SYMPlus als Standortlizenz erworben, 3 Farblaser- und 2 Schwarzweiß-Drucker sowie 11 digitale Schultafeln inklusive Mini-PC und 7 Lichtbildwände gekauft. Ein zweites Projekt beinhaltete die Netzwerkverkabelung, Anschlüsse für Beamer und Anschlüsse für digitale Schultafeln.

 

Auch in Berufsschulklassen hat der Umgang mit multimedialen Techniken im Unterricht längst Einzug gehalten. Die Berufsschüler präsentieren ihre Ergebnisse oder ihre Ausarbeitungen mit modernen Präsentationsprogrammen, Lern- und Unterrichtssoftware ergänzen und vertiefen die Lerninhalte. Mit den elektronischen Hilfsmitteln sollen die Schüler besser auf die Anforderungen der Informations- und Wissensgesellschaft vorbereitet werden. Den Schülern werden Schlüsselqualifikationen wie Medienkompetenz oder Präsentationskompetenz vermittelt, die in Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen eine sehr wichtige Rolle spielen und auch in den Rahmenplänen verschiedenster Ausbildungsberufe verankert sind.