Kreistag am 04. November wird wieder per Liveticker übertragen

Veröffentlicht am: 04.11.2013

Liveticker Grafik

Am Montag, 4. November 2013, um 14.00 Uhr, tritt der Kreistag Waldeck-Frankenberg im Korbacher Kreishaus zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Wie Kreistagsvorsitzende Iris Ruhwedel berichtet, wird die Einbringung des Haushalts 2014 durch Landrat Dr. Reinhard Kubat einer der zentralen Punkte der Tagesordnung sein. Die  Kreistagsvorsitzende lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu der öffentlichen Sitzung ein. „Wir haben ja im Vorfeld der Haushaltsplanung 2014 das Projekt Bürgerhaushalt gestartet, bei dem wir die Menschen im Landkreis um Vorschläge gebeten haben“, so Iris Ruhwedel. „Vielleicht hat das ja bei einigen Personen das Interesse geweckt, den Einbringungs- und Beratungsprozess des Haushaltes direkt zu verfolgen“.

Wer nicht persönlich an der Sitzung teilnehmen kann, hat die  Möglichkeit, Beratungen und Beschlussfassungen im Internet über den Liveticker zu verfolgen. Dieser Service ist am Montag ab ca. 13.45 Uhr auf der Internetseite des Landkreises verfügbar (www.landkreis-waldeck-frankenberg.de). Nach dieser Sitzung sollen die bisherigen Erfahrungen mit dem Liveticker ausgewertet und in den Kreisgremien zur Diskussion gestellt werden.

Wie die Kreistagsvorsitzende weiter mitteilt, werden auch die Wirtschaftspläne der Domanialverwaltung sowie der Eigenbetriebe Gebäudemanagement und Abfallwirtschaft eingebracht und begründet. Bei den Eigenbetrieben wird dies der Erste Kreisbeigeordnete Jens Deutschendorf als zuständiger Dezernent tun.

Auch die Gründung eines Landschaftspflegeverbandes, mit der sich der Kreistag auf Initiative von SPD und Bündnis90/Grüne bereits im Juli beschäftigt hatte, steht nach der Beratung in den zuständigen Ausschüssen erneut zur Diskussion. Weitere Tagesordnungspunkte sind die Neufassung der Abfallentsorgungssatzung und der zugehörigen Gebührenordnung sowie die Frauenförderpläne der Kreisverwaltung, des Gebäudemanagements und der Domanialverwaltung.

Außerdem wird der Kreistag die Themen „Zukunft der Dörfer“ sowie Leitbild des Landkreises beraten. Als interkommunales Projekt steht der Aufbau einer kreisweiten Geodatenbank auf der Tagesordnung. Weitere Punkte sind die Bestellung eines Wirtschaftsprüfers für den Eigenbetrieb Gebäudemanagement sowie die Genehmigung bzw. Unterrichtung über überplanmäßige Ausgaben.