Junge Menschen qualifiziert schulen: Kreisverwaltung veranstaltet „Tag der Ausbildung“

Veröffentlicht am: 25.03.2014

Junge Menschen qualifiziert schulen: Kreisverwaltung veranstaltet „Tag der Ausbildung“
Die Qualität der Ausbildung junger Nachwuchskräfte in öffentlichen Verwaltungen gilt es ständig zu fördern und stetig weiterzuentwickeln. Die Unterstützung durch qualifizierte und engagierte Ausbilder spielt dabei eine zentrale Rolle. Passend dazu hat die Kreisverwaltung Korbach Ausbilderinnen und Ausbilder zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen.

Ziel des Treffens war es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Sachen erfolgreiches Lernen auf den aktuellen Stand zu bringen und weiterzubilden. Dazu war Bernd Mergard, Berater für Berufsbildung beim Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport, zu Gast im Kreishaus. Er referierte über die richtige Vorbereitung der angehenden Verwaltungsfachangestellten auf die Abschlussprüfung, am Arbeitsplatz zu vermittelnde Ausbildungsinhalte, Voraussetzungen für ein erfolgreiches Lernen und das Beurteilungswesen. Durch Gruppenarbeiten und praktische Übungen wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv in das Seminar eingebunden.

„Die Ausbildung qualifizierter Nachwuchskräfte ist von zentraler Bedeutung - auch und vor allem in der öffentlichen Verwaltung. Die Schulung der Ausbilder ist dabei ein zentrales Element", so der Erste Kreisbeigeordnete Jens Deutschendorf. „Denn der öffentliche Dienst ist auf junge, gut ausgebildete Kräfte angewiesen, um seinem Auftrag nachzukommen, die Bürgerinnen und Bürger als Kunden optimal zu betreuen."  

„Der Landkreis legt Wert auf gut qualifizierte Ausbilder - und das nicht nur im eigenen Haus", ergänzt die Organisatorin der Fortbildung und Ausbildungsleiterin Marie-Luise Querl vom Fachdienst Personal, Sozialversicherung und

Informationstechnik. „Daher haben wir nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung, sondern auch der kreisangehörigen Städte und Gemeinden, der Waldeckischen Domanialverwaltung und des Kirchenkreis- und Nationalparkamtes zum Seminar eingeladen." Mit über 40 Personen sei die Veranstaltung sehr gut besucht gewesen.