Netzwerk für Toleranz startet zahlreiche Veranstaltungen im Herbst

Veröffentlicht am: 26.09.2014

Netzwerk für Toleranz

Der Aufbau eines ehrenamtlichen Übersetzerpools, die Förderung von Projekten, die Neubürger bei der Integration helfen oder Veranstaltungen, Workshops und Ausstellungen für Schüler, Lehrer und Eltern - zahlreiche Aktivitäten hat das Netzwerk für Toleranz im ersten Halbjahr bereits angestoßen.

Auch für Herbst steht jetzt das Programm. Die Arbeitsgruppen des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg setzen ihre Arbeit fort und treffen sich in den nächsten Wochen wie folgt:

AG Interkulturelles/interreligiöses Lernen     Mittwoch, 24. 09.2014 um 17 Uhr im Saal 2

AG Soziale Integration                                        Donnerstag, 25.09.2014 um 17 Uhr im Raum 2

AG Demokratie- und Toleranzerziehung       Montag, 29.09.2014 um 17.30 Uhr Raum 101

Alle Treffen finden im Kreishaus, Südring 2 in Korbach statt. Für den 11. November ist ein drittes kreisweites Netzwerktreffen um 18 Uhr im Kreishaus geplant. Unter anderem werden die Aktivitäten des Netzwerks, die Planungen für das Jahr 2015 vorgestellt und diskutiert. Eine Schülergruppe der Geschichtswerkstatt der Alten Landesschule unter Leitung von Frau Lilienthal stellt außerdem ihre Forschungsergebnisse zur jüdischen Geschichte vor.

Eine erste Multiplikatorenschulung in Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage zum Thema „Hinter der Fassade - Ein Blicke zu Diskriminierung und Neonazismus" wird am 21. November angeboten. Interessenten sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen. Für Rückfragen steht ihnen die Koordinatorin des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg, Ursula Müller, Tel.: 05631-954 889 oder per Mail: ursula.mueller@landkreis-waldeck-frankenberg.de zur Verfügung.