Preis gewonnen: Projekt "Gesundheit schafft Zukunft" ist ausgezeichneter Ort im Land der Ideen

Veröffentlicht am: 16.03.2015

Preisverleihung Land der Ideen
Im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" ist der Landkreis Waldeck-Frankenberg für die Allgemeinmedizinerinitiative „Gesundheit schafft Zukunft" heute als einer von 100 Preisträgern geehrt worden. Zum Thema „Innovationen querfeldein - Ländliche Räume neu gedacht" liefert das Projekt in der Kategorie Gesellschaft eine Antwort auf die Frage, wie Nachwuchsmediziner für den Einsatz in ländlichen Regionen gewonnen werden können.

Wie in vielen ländlichen Regionen fehlen auch im nordhessischen Waldeck-Frankenberg Haus- und Fachärzte. Eine Lage, die sich in Zukunft verschärfen wird, wenn nicht Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Das tut der Landkreis, indem er zusammen mit niedergelassenen Medizinern und Partnern vor Ort über die eigens eingerichtete Onlineseite landarzt-werden.de um junge Ärzte wirbt. Das Angebot: Ein Weiterbildungspaket, zu dem Mentoring und Hospitanzen gehören, eine Praxisbörse sowie ein Willkommensservice, der bei der Wohnungs- oder Kitaplatzsuche hilft und so das Ankommen in der Region erleichtert.

Die Initiative „Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung der ländlichen Räume und Regionen liefern und sie fit für die Zukunft machen. Sören Gahn von der Deutschen Bank überreichte dem Landrat des Landkreises Waldeck-Frankenberg Dr. Reinhard Kubat, dem Ersten Kreisbeigeordneten Jens Deutschendorf und der Projektkoordinatorin Katharina Kappelhoff die Auszeichnung a ls „Ausgezeichneter Ort" und betonte: „Ihr Projekt wirft einen hellen Scheinwerfer auf den so wichtigen Beruf des Landarztes. Wir brauchen ganzheitlich ausgerichtete Mediziner, die gut in der Region vernetzt sind und mit breitem Know-how, aber vor allem mit Herz bei den Menschen sind. Wenn wir diese wichtige Versorgung sichern, bleiben ländliche Räume attraktiv - für Alt und Jung."

„Wir sind sehr stolz, ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen‘ zu sein und damit eine Lösung für die Herausforderungen der ländlichen Regionen aufzeigen zu können", ergänzt Landrat Dr. Reinhard Kubat. „Diese Auszeichnung ist ein Symbol der Anerkennung für ein Projekt mit bundesweitem Modellcharakter." Der Landkreis habe früh die Initiative ergriffen, um zukunftsfähige Lösungsansätze zu schaffen. „Wir möchten damit eine nachhaltige Gesundheitsversorgung schaffen, die Voraussetzung ist für eine gesunde und aktive Gesellschaft - und eine Region, in der Menschen gern leben und arbeiten.

„Der Einfallsreichtum und die Leidenschaft der Menschen, mit denen sie Zukunft in unserem und für unser Land gestalten, verdienen eine Bühne, auf der sie wahrgenommen werden. Die ‚Ausgezeichneten Orte‘ bilden ein einmaliges Netzwerk an Innovationen aus Deutschland", begründete Sören Gahn das langjährige Engagement der Deutschen Bank im Wettbewerb. Aus 1.000 Bewerbungen wählte die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern gemeinsam mit einem sechsköpfigen Fachbeirat den Landkreis Waldeck-Frankenberg für die Allgemeinmedizinerinitiative „Gesundheit schafft Zukunft" als Preisträger aus.