Neue Serie: 100 Gründe, warum wir den Kreis lieben

  Foto: Grün/nh


Es gibt viele Gründe, warum man sich in Waldeck-Frankenberg wohlfühlen kann - etwa den schönen Edersee. 

Insgesamt werden 100 Gründe vorgestellt.

Redakteure aus Waldeck-Frankenberg und Gastautoren verraten aus persönlicher Sicht, warum ihnen der Landkreis am Herzen liegt.

Quelle: HNA

 

Natur aus Menschenhand (94)

13.09.2012
Burgen und Schlösser, ehrwürdige Kirchen, stattliche Fachwerkhäuser oder historische Grenzsteine: Zeugen der Vergangenheit begegnen uns allenthalben im Kreis. [Mehr]


Eine Oase der Ruhe (93)

01.09.2012
Im Battenberger Stadtteil Dodenau gibt es seit mittlerweile 40 Jahren das Wildgehege. Seinerzeit wurde es mit viel Engagement vom Heimat- und Verschönerungsverein angelegt. Dieses Wildgehege hat bis heute nichts an Attraktivität verloren. [Mehr]


Wo das Herz zu Hause ist (92)

25.08.2012
"Hier ist mein Herz zu Hause", hört man schon mal gebürtige Herzhäuser sagen. Und die Menschen aus der Igelstadt mögen stolz sein auf den Namen ihres Ortes Fürstenberg. Wer auf die Landkarte des Kreises Waldeck-Frankenberg schaut, entdeckt manche Orte mit liebevolen Namen. Manchmal erst auf den zweiten Blick. [Mehr]


Vielfältige Museenwelt (91)

08.08.2012
In unserer reichhaltigen Kulturlandschaft gibt es insbesondere in und um Bad Arolsen viel zu entdecken. Große und kleine Künstler haben dafür gesorgt, dass wir uns kulturell weiterbilden können, Werte schätzen lernen oder sogar Einblicke in ungewöhnliche Architekturen bekommen. [Mehr]


Treff für Jung und Alt (90)

07.08.2012
Schon seit über 45 Jahren gibt es im Edertal eine Anlaufstelle, wo sich Jung und Alt an den Wochenenden treffen - Seibels Wochenendimbiss in Bergheim. "Uf`n Bier un en Werschtchen" - wie es bei uns Waldeckern so schön heißt. [Mehr]


Blick in die Erdgeschichte (89)

04.08.2012
Ob der Steinbruch Bötzel bei Frankenberg oder die Korbacher Spalte - in unserem Landkreis zeigen sich vom Erdaltertum bis ins frühe Erdmittelalter zirka 200 Millionen Jahre Erdgeschichte. Eine Tatsache, die einen doch recht bescheiden stimmt, bezogen auf unsere Vorstellugskraft. [Mehr]


Großartige Unterhaltung (88)

19.07.2012
Die Auswahl ist groß: Jedes Jahr bieten die ehrenamtlichen Schauspieler der Freilichtbühnen im Landkreis Waldeck-Frankenberg neue Stücke an. Mit eienm breit gefächersten Repertoire an Abend- und Kinderstücken ist für jeden etwas dabei. [Mehr]


Stolz auf die Adligen (87)

15.07.2012
Nicht wenige Menschen im Waldecker Land sind stolz darauf, dass unter ihnen ein leibhaftiger Fürst lebt: Wittekind Fürst zu Waldeck und Pyrmont residiert in Bad Arolsen. Tja, im Süden unseres Landkreises haben es die Monarchisten schwerer: Von Adligen sieht man im Frankenberger Land auf den ersten Blick nichts - wenn es da nicht die Verbindung zur englischen Königsfamilie geben würde. [Mehr]


Kribbeln zum großen Fest (86)

08.07.2012
Als kleiner Junge bin ich mit dem Holzgewehr auf der Schulter und einem roten Wams durch Helsen gelaufen - im Festzug zum Freischießen. Seit damals lassen mich diese typisch waldeckischen Heimatfeste, die mit großen Abständen nur alle paar Jahre gefeiert werden, nicht mehr los. Es kribbelt in mir, wenn einer dieser Festtermine näher rückt. [Mehr]


Faszinierende Dialekte (85)

12.06.2012
Einer der vielen Gründe, warum ich unseren Kreis liebe, ist seine Vielfalt: landschaftliche, kulturelle, religiöse - und Vielfalt in Sprache und Mentalität. Über Landschaft und Kultur ist in dieser Reihe schon viel geschrieben worden; dem braucht man nichts hinzuzufügen. Eng verbunden mit der Kultur ist natürlich die Sprache; und sprachlich ist unser Kreis besonders interessant und liebenswert. [Mehr]


Hier wird der Kopf frei (84)

10.06.2012
Als Waldecker in der Fremde weiß ich die Vorzüge Waldeck-Frankenbergs umso mehr zu schätzen. Davon gibt es viele. Nach der Schulzeit in Aorf und Korbach sowie Studium folgten berufliche Stationen in Berlin, Karlsruhe und Bonn. Orte, die traditionsreich sind, landestypische Reize haben und denen ein jeweils liebenswürdiger Menschenschlag eigen ist. [Mehr]


Kleine Schätze am Wegesrand (83)

07.06.2012
Warum ist es schön, in Waldeck-Frankenberg zu leben? Da sucht man ja meist nach den großen Dingen: Die drei schönen Badeseen, die schönen Kirchen, die herrlichen Wälder im Kellerwald und im Upland, im Burgwald und Ederbergland, in denen es sich so schön wandern lässt. [Mehr]


Wenn Fachwerk erzählt... (82)

23.05.2012
Die Kirchen in Edertal-Anraff und Hatzfeld-Lindenhof, das Rathaus in Frankenberg, die Löwen-Apotheke in Bad Wildungen: Es ist das heimische Fachwerk, um das uns viele Großstädter beneiden, und das deshalb auch Teil der Deutschen Fachwerkstraße ist. [Mehr]


Eine einzigartige Anlage (80)

17.04.2012
Wie ein Gruß im Vorübergehen erscheint mir immer wieder der Brunnen mit den Märchenfiguren Hänsel und Gretel in der Bergstadt Battenberg. Diese in Waldeck-Frankenberg und sogar bundesweit einzigartige Anlage ist nicht nur für mich eine Besonderheit. [Mehr]


Wintergeister vertreiben (79)

07.04.2012
Die Vorbereitungen für die Ostertradition haben in vielen Städten und Dörfern im Landkreis schon vor Tagen begonnen. So beispielsweise auch in Rhena, wo das Osterfeuer seit vielen Generationen Tradition ist. [Mehr]


Ruhe und weite Ausblicke (75)

12.01.2012
Die Landschaft mit dem Fahrrad zu genießen, hat mir das Frankenberger Land näher gebracht. In den schönsten Herbstfarben leuchtet das Buchenlaub der Wälder, die die Wiesen umrahmen. Nur wenige Fachwerkhäuser und landwirtschaftliche Gebäude liegen in der Talsenke vor mir, geschmückt von den Apfel- und Pflaumenbäumen. [Mehr]


Schatztruhe der Natur (74)

06.01.2012
Zwischen 1908 und 1914 änderte sich das in hohe Berge eingebettete Edertal zwischen Herzhausen und Affoldern durch den Bau der Edertalsperre. Siedlungen und Feldfluren versanken in den Fluten des heutigen Edersees und Menschen verloren ihre unmittelbare Heimat. [Mehr]


Das Wir-Gefühl macht's (73)

03.01.2012
Mir bereitet es viel Freude, Korbach als einen der 100 Gründe, Waldeck-Frankenberg zu lieben, zu nennen und aus meiner Sicht zu beschreiben. Meiner Meinung nach ist das Besondere, was Korbach ausmacht, das "Wir-Gefühl", das alle Korbacherinnen und Korbacher miteinander verbindet. [Mehr]


Leben am schönsten Ort der Welt (72)

28.12.2011
Als mich vor einigen Jahren einmal ein Berufskollege aus München fragte, wo ich lebe, sagte ich: "In Bad Arolsen". "Bad Arolsen?" antwortete dieser völlig erstaunt, "wo ist das denn? Kann man da wohnen?" [Mehr]


Zeit für gelebte Tradition (71)

21.12.2011
Ich gebe es zu. Sobald es Dezember wird und ich unter dem Korbacher Kiliansturm entlanggehe und hoch zum Umgang blicke, fange ich an zu pfeifen. Immer wieder die gleiche Melodie, seit Jahren - ganz automatisch. Denn wenn der Heilige Abend immer schneller näher rückt, dann ist es auch Zeit für eine Tradition, mit der Weihnachten in Korbach seit mehr als 500 Jahren eng verknüpft ist: das Christkindwiegen. [Mehr]


Geschichte zum Anfassen (70)

11.12.2011
Waldeck-Frankenberg ist ein Landkreis, der viele Facetten bietet. "Da arbeiten, wo andere Urlaub machen" höre ich immer wieder. Nicht nur die Schönheit der Natur, sondern auch die Geschichte unserer Region beeindruckt mich immer wieder. [Mehr]


Mystisches im Burgwald (69)

09.12.2011
Mystisches soll bei den Franzosenwiesen zu ergründen sein. Deshalb - und weil die Novemberstimmung dazu beiträgt - will ich bei einer leichten Fahrradtour den Burgwald erkunden. [Mehr]


Vielfalt erfreut Kopf und Herz (68)

03.12.2011
"Warum wir den Kreis lieben?" Als Diemelstädter fallen mir dazu folgende Argumente ein: Früher - vor der Kommunalreform - waren es "die" lokalpatriotischen Rhoder, Wrexer usw. Nun sind wir die Diemelstädter. Und uns allen gemein ist die Tatsache, dass wir auf drei Seiten von den Freunden in Westfalen umringt sind. Nur nach Süden hin öffnet sich unser Groß-Landkreis. [Mehr]


Den Jahreszeiten so nah (67)

23.11.2011
Schnupfen nach den ersten kalten Tagen des Jahres, Hände, die kaum zu spüren sind nach dem Eiskratzen der Autoscheibe, Sonnenbrand nach der Gartenarbeit. Es gibt nicht viele Regionen, in denen die Unterschiede zwischen den vier Jahreszeiten so deutlich zu spüren und zu sehen sind wie in unserem ländlich geprägten Landkreis. [Mehr]


Stedeklippen ragen empor (66)

17.11.2011
Ein sonniger Herbsttag lädt zum Wandern ein: vom Sportplatz Rennertehausen aus auf dem "Klippenpfad". [Mehr]


Viele sind auf Spurensuche (65)

12.11.2011
"Unsere Straßen und Gassen hallen wider von alter und neuer Zeit": So lautete ein beliebtes Aufsatzthema zu meiner Schulzeit. Wenn man diesem "Hall" in unseren Städten und Dörfern nachgeht, kann man Erstaunliches entdecken. [Mehr]


Platz zum Auftanken (64)

04.11.2011
Wenn Schloss Waldeck in der Ferne auftaucht, sind wir schon fast daheim. So hieß es stets, wenn wir nach einer Autofahrt unsere quengelnden Kinder beruhigen mussten, oder auch selbst die letzten Kilometer zählten. [Mehr]


Man muss es entdecken (63)

23.10.2011
Wer sich der Stadt Frankenberg nähert, den grüßt die Liebfrauenkirche schon von weitem. Kommt ein Fremder jedoch auf die Idee, sich näher umzusehen, wird er Schwierigkeiten haben. [Mehr]


Auf Tour als Genussradler (62)

20.10.2011
Durch unser Kreisgebiet führen zahlreiche Fernradwege. Die bekanntesten sind der Diemel-Radweg und die 57 Kilometer lange Strecke um den Edersee. Gerade jetzt in der bunten Jahreszeit, macht ein Ausflug durch unsere Heimat per Rad besonders viel Freude. [Mehr]


Lecker vom Klitsch-Eisen (61)

08.10.2011
Gut, dass meine Eltern mit mir vor 44 Jahren von Wupptertal nach Viermünden gezogen sind. Sonst hätte ich vielleicht nie meine Vorliebe für Ofenplätze entdeckt, die berühmte Spezialität, die ich zum ersten Mal bei meiner späteren Schwiegermutter probierte und die seitdem eines meiner Lieblingsgerichte ist. [Mehr]


Erinnerung bleibt lebendig (60)

06.10.2011
Die ehemalige Synagoge in Vöhl mit ihren kulturellen Veranstaltungen, die Dauerausstellung des Vereins Rückblende in Volkmarsen, die Stolpersteine in Bad Wildungen, der Gedenkstein in Adorf: An vielen Orten wird der Geschichte der Waldecker Juden gedacht, die in Vertreibung und Holocaust endete. [Mehr]


Paradies für Jung und Alt (59)

27.09.2011
Als ich vor einigen Jahren erstmals in Willingen weilte, hatte ich mir schnell ein Urteil gebildet: Party, trinken und von einer der vielen Kneipen in die nächste ziehen machen das Flair der Uplandgemeinde aus. Fairerweise muss ich zugeben, dass ich damals mit 20 Fußballkollegen nach einer mit Aufstieg gekrönten Saison ohnehin wenig anderes im Sinn hatte als zu feiern. [Mehr]


Wenn die Hirsche röhren (58)

19.09.2011
Es gibt viele Gründe, den Landkreis Waldeck-Frankenberg zu schätzen. Einer davon ist für mich das Rotwild, die größte heimische Wildart, die im Herbst mit der spektakulären Hirschbrunft einen besonderen Akzent in den Jahreslauf der Lebensgemeinschaft Wald bringt. [Mehr]


Ein romanisches Kleinod (57)

14.09.2011
Ein Aufsatz von Diether Pöppel über romanische Kirchen in Nordwaldeck regte uns vor Jahren zu einer Entdeckungsfahrt an. [Mehr]


Eine tolle Lebensqualität (56)

08.09.2011
Ich lebe seit acht Jahren in Waldeck. Und fühle mich hier pudelwohl. Die Naturverbundenheit, der Garten, in dem ich nach Feierabend puzzeln kann, die großartigen Sonnenuntergänge, die Freizeitmöglichkeiten, die der Edersee, der Urwaldsteig und die vielen hervorragend ausgebauten Radwege bieten, sind vor allem eines: Eine tolle Lebensqualität! [Mehr]


Weil ein Ja am Himmel weht (55)

01.09.2011
Festes Schuhwek, ein Auto und Zeit - das sind die Zutaten, die es braucht, um die Ausstellung "bewgter Wind" zu erkunden. Denn wer die Ausstellung sehen möchte, muss weit reisen. [Mehr]


Ein kurzer Ausflug nach Schweden (54)

28.08.2011
Meine Familie und ich sind Schweden-Fans. Zu einem richtigen Schweden-Urlaub gehört es, Preisel- und Blaubeeren zu sammeln. Frisch im Müsli am Morgen oder als selbstgekochte Marmelade auf dem Brot - lecker. Mein kleines Schweden für die Jahre ohne Skandinavien-Urlaub liegt bei Usseln: der Kahle Pön. [Mehr]


Wo es Frösche regnet (53)

27.08.2011
Es gibt viele Gründe, den waldreichsten Landkreis Hessens mit seiner abwechslungsreichen Natur zu lieben. Einer davon ist das obere Nemphetal im Burgwald. [Mehr]


Harte Arbeit schuf dieses Paradies (52)

20.08.2011
Das Waldecker Upland habe ich schon als Schüler kennengelernt, als mich mein Großvater mit zum Skilaufen nahm. Doch die Hochheiden als Juwelen dieser Landschaft erschlossen sich mir erst in den 70er Jahren, als am Osterkopf bei Usseln eine Aufforstung drohte. [Mehr]


Europa-Gedanke lebt auf (51)

17.08.2011
Seit 62 Jahren ist die Theaterwoche Korbach ein fester Bestandteil im Terminkalender der Amateur- und Schultheatergruppen in Deutschland und in den Nachbarländern. [Mehr]


Pfeil rechts orange Weiter zu den ersten 50 Gründen