Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz (Korbach)

Wer mit Lebensmitteln Kontakt hat, muss an einer Belehrung teilnehmen. Dazu gehört zum Beispiel die Arbeit in einer Küche oder in einem Betrieb, der Lebensmittel herstellt. In der Belehrung lernt man etwas über übertragbare Krankheiten, diese zu vermeiden und auch Gründe für Beschäftigungsverbote. Vorschrift ist das Infektionsschutzgesetz (IfSG).

Die Belehrung dauert ungefähr 2 Stunden und ist gebührenpflichtig. Jeder Teilnehmer erhält eine Bescheinigung über die Teilnahme.

Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz werden ebenfalls in Frankenberg und in der Nebenstelle Bad Wildungen durchgeführt.
(Anmeldung für Korbach unter Telefon  (05631) 954-462)
(Anmeldung für Frankenberg und Bad Wildungen unter Telefon  (06451) 743-650 oder -662)

Auf Wunsch werden auch die Wiederbelehrungen durchgeführt, zu denen der Arbeitgeber verpflichtet ist und die alle 2 Jahre gemacht werden müssen.

Sprechzeiten:
Termine nur nach telefonischer Voranmeldung.

Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis mit.

Personen, die schlecht Deutsch sprechen, sollten einen Dolmetscher oder eine andere Person zum Übersetzen mitbringen.

Informationsmaterial:
Infoblatt: Die Inhalte der §§42 + 43 Infektionsschutzgesetz bildlich dargestellt



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
Email Vcard Telefon (05631) 954-467 Fax (05631) 954-490
Email Vcard Telefon (05631) 954-462 Fax (05631) 954-490




Bearbeitungsgebühren:

 Erstbelehrung: 

 28,00 €
Wiederbelehrung: 20,00 € 
Ersatzausweis: 12,00 €


zuständiges Amt:

Bürogebäude Fachdienst 5.1
Straße:
Am Kniep 50
PLZ/Ort:
34497 Korbach

Telefon
(05631) 954-462
Fax
(05631) 954-490