Zuteilung von Kennzeichen für Probe- und Überführungsfahrten (Kurzzeitkennzeichen)

Erforderliche Unterlagen:
  1. Personalausweis oder Reisepass des künftigen Halters
  2. Handelsregisterauszug bei Zulassung auf Firmen
  3. Einverständniserklärung der Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters mit notarieller Beglaubigung der Unterschriften oder persönlicher Vorsprache beider Elternteile bei Minderjährigen
  4. Nummer der elektronischen Versicherungsbestätigung für Kurzzeitkennzeichen
  5. Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief; Original oder Kopie) oder Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein; Original oder Kopie)
  6. Prüfbescheinigung über die gültige Hauptuntersuchung (sofern diese nicht der Zulassungsbescheinigung Teil I zu entnehmen ist)

Hinweise:

Sofern das betroffene Fahrzeug über keine gültige Hauptuntersuchung verfügt, darf das Kurzzeitkennzeichen nur für die Fahrt zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle innerhalb des Zulassungsbezirks der ausstellenden Zulassungsbehörde für die Durchführung einer Hauptuntersuchung oder Sicherheitsprüfung genutzt werden.

Fahrten im Zusammenhang mit der Erlangung einer Betriebserlaubnis dürfen bis zur nächstgelegenen Begutachtungsstelle innerhalb des Zulassungsbezirkes oder einem angrenzenden Zulassungsbezirk ausgeführt werden.

Zuständig für die Zuteilung eines Kurzzeitkennzeichens ist:

  • die örtlich zuständige Zulassungsbehörde (Hauptwohnsitz des Antragstellers im Landkreis Waldeck-Frankenberg) oder
  • die für den Standort des Fahrzeuges zuständige Zulassungsbehörde (Hauptwohnsitz des Antragstellers ist nicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg, jedoch befindet sich der Fahrzeugstandort im Landkreis Waldeck-Frankenberg).

Der Standort des Fahrzeuges ist vom Antragsteller glaubhaft zu machen. Als geeignete Nachweise können Kaufvertrag, Händlerbestätigungen oder die alten Fahrzeugpapiere mit Anschrift des Vorhalters dienen.

Gebühren: 
Die Höhe der Verwaltungsgebühr ist immer von den Umständen des Einzelfalls abhängig, so dass hier zur Vermeidung von Missverständnissen keine Angaben gemacht werden. Für detaillierte Informationen sprechen Sie bitte die Mitarbeiter/innen des Fachdienstes Verkehr an. 

pfeil_re Ansprechpartner