Nationalpark Kellerwald-Edersee

Nationalpark Kellerwald-Edersee
Der erste hessische Nationalpark Kellerwald-Edersee, gelegen an den Südufern des Ederstausees, ist rund 50 km südwestlich der Stadt Kassel und rd. 60 km östlich des Ortes Winterberg im Sauerland zu finden. Von der Kur- und Badestadt Bad Wildungen aus sind es zu einem der zahlreichen Eingänge in den Nationalpark nicht mehr als 10 km.

Das Gebiet des Nationalparks Kellerwald-Edersee umfasst 5.700 ha. Die Flora wird bestimmt von einmaligen Buchenbeständen, an Fauna finden sich neben verschiedenen Hirsch- und seltenen Vogelarten auch 13 Fledermausarten, interessante Amphibien und Reptilien.

Als besondere Ausflugsziele am Rande bzw. mitten im Nationalpark bieten sich der Wildpark Edersee und die KellerwaldUhr in Frankenau an. Hoch über der Staumauer zieht sich der Wildpark bei Hemfurth/ Edersee an den Hängen des Sees entlang. Sein Informationshaus „Fagutop“ stellt auf vielfältige Weise den Buchenwald dar, der Tierbestand beinhaltet eine Greifenwarte, Luchse, Waschbären, Wölfe und vieles mehr. Die KellerwaldUhr bietet ein Informationshaus und bildet eine Anlaufstelle vor allem für Kindergärten oder Schulklassen, aber auch interessierte Erwachsene.

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie folgt zu erreichen:

  • Zielbahnhof der Bahn = Bad Wildungen, Weiterfahrt mit dem Bus
  • Buslinie 521 Richtung Hemfurth, Edersee, Bringhausen bis Haltestelle Dornröschenshöh
  • Buslinie 556 Richtung Frankenau (Haltestelle Frankenau)

Mit dem Auto erreicht man den Nationalpark von Nordwesten her auf der A 44, Abfahrt Diemelstadt, über die B 252 Richtung Korbach/ Frankenberg. Von Norden her über die A 7 wählt man in Kassel die A 49 Richtung Marburg, Abfahrt Fritzlar, und weiter auf der B 253 Richtung Bad Wildungen. Besucher aus Richtung Osten oder Süden fahren auf der A 7 bis Abfahrt Homberg/ Efze und weiter über die B 253 Richtung Bad Wildungen.

www.nationalpark-kellerwald-edersee.de  Logo des Nationalparkst Kellerwald-Edersee