Investive Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg strebt eine quantitativ auskömmliche und qualitativ hochwertige Versorgung mit Kinderbetreuungsplätzen im Kreisgebiet an. Dahingehend unterstützt er die Einrichtungsträger fachlich und finanziell, insbesondere auch bei der Beantragung und Gewährung von folgenden Fördermitteln:

Investive Förderung aus Mitteln des Kreises

Gemäß der Richtlinie zur Förderung von Kindertageseinrichtungen im Landkreis Waldeck – Frankenberg werden Baumaßnahmen von Kindertageseinrichtungen mit bis zu 20 % der zuwendungsfähigen Baukosten aus kreiseigenen Mitteln gefördert.



Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“

Die Bundesregierung stellt mit dem vierten Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2017 bis 2020 dem Land Hessen zusätzliche Mittel in Höhe von rund 86 Millionen Euro für Investitionen im Bereich der Kindertagesbetreuung zur Verfügung.

Mit der ergänzenden Richtlinie zur Förderung von Investitionen im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2018 – 2020 wurden für Maßnahmen, die ab dem 01.01.2018 begonnen wurden, die Förderpauschalen im Vergleich zur Richtlinie für das Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2017 – 2020 erhöht und neue Fördertatbestände ergänzt. Eine Zuwendung kann nunmehr zur Neuschaffung, Bestandserhaltung oder Verbesserung der Betreuungsqualität bewilligt werden.

Gefördert werden erforderliche Investitionen in Kindertageseinrichtungen für

  • Baumaßnahmen (Neubau, Erweiterungsbau, Ersatzneubau, Sanierung, Ausbau, Umbau) einschließlich der Ausstattungsvorhaben, die zur Schaffung, Erhaltung oder Verbesserung der Betreuungsqualität in Kindertageseinrichtungen dienen,
  • Umbau und Ausbau des zur Kindertageseinrichtung gehörenden Außengeländes inklusive Ausstattung,
  • Erwerb eines Bauwagens oder Bau einer Schutzhütte o.ä. für Waldkindertageseinrichtungen,
  • Renovierungs- und Ausstattungsmaßnahmen zur Schaffung und Erhaltung von Betreuungsangeboten für Kindertagespflegestellen.

In der Kindertagespflege wird die Zuwendungssumme für Renovierungsmaßnahmen mittels Pauschale pro Tagespflegestelle und für Ausstattungsmaßnahmen mittels Pauschale pro Betreuungsplatz ermittelt, beträgt jedoch bei der Schaffung von neuen Plätzen sowie der Sicherung von Plätzen nicht mehr als 90 % der tatsächlich zuwendungsfähigen Ausgaben.

Für Maßnahmen, die vor dem 01.01.2018 begonnen wurden, findet weiterhin die Richtlinie zur Förderung von Investitionen im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2017 bis 2020 Anwendung.

Anträge für Vorhaben in Kindertageseinrichtungen werden über die Stadt / Gemeinde beim Fachdienst Jugend eingereicht. Anträge von Tagespflegepersonen oder deren Arbeitgebern sind direkt beim Fachdienst Jugend zu stellen. Der Fachdienst Jugend leitet die Anträge nach Prüfung anschließend an das Regierungspräsidium Kassel zur Bewilligung weiter.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Regierungspräsidiums Kassel.

Investive Landesförderung nach § 32 d HKJGB

Mit der „kleinen Bauförderung“ nach § 32 d des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches (HKJGB) werden vom Land Hessen Investitionen für Baumaßnahmen und Ausstattungsvorhaben bei Gesamtkosten zwischen 10.000 ,- Euro und 50.000 ,- gefördert, die der Schaffung und Sicherstellung eines bedarfsgerechten Angebotes an Betreuungsplätzen für Kinder bis zum Schuleintritt dienen.

Anträge sind spätestens bis zum 01.02. des Jahres, in dem die Maßnahme begonnen und abgeschlossen werden soll, über die Stadt / Gemeinde beim Fachdienst Jugend zu stellen. Der Fachdienst Jugend leitet die Anträge nach Prüfung anschließend an das Regierungspräsidium Kassel zur Bewilligung weiter. Die beantragte Maßnahme darf grundsätzlich nicht vor Bescheiderteilung begonnen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Regierungspräsidiums Kassel.



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
Email Vcard Telefon (05631) 954-161 Fax (05631) 954-380






zuständiges Amt:

Kreishaus Fachdienst 4.2
Straße:
Südring 2
PLZ/Ort:
34497 Korbach

Telefon
(05631) 954-0
Fax
(05631) 954-380