Wechsel im Kehrbezirk 17: Schornsteinfegermeister Heinz-Walter Beil geht, Ralph Isling kommt

Veröffentlicht am: 27.01.2016

Bezirksschornsteinfeger KB 17

Wechsel im Kehrbezirk 17 - Schornsteinfegermeister Heinz-Walter Beil geht, Ralph Isling kommt       

Aus Altersgründen ist der bevollmächtigte Schornsteinfegermeister Heinz-Walter Beil aus Frankenberg (Eder) in den Ruhestand versetzt worden. Sein Nachfolger im Kehrbezirk 17 ist der neue bevollmächtigte Schornsteinfegermeister Ralph Isling. Bei einer kleinen Feierstunde im Korbacher Kreishaus unter Beisein von Erstem Kreisbeigeordneten und zuständigen Dezernenten Jens Deutschendorf sowie Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick wurde der Wechsel im Kehrbezirk 17 entsprechend gewürdigt.

Kreisobmann Siegfried Becker, Twistetal-Twiste, und Erster Kreisbeigeordneter Deutschendorf sprachen in ihren Verabschiedungs- bzw. Einführungsreden die besondere Stellung der Schornsteinfeger an. Diese nehmen als privatrechtliche Unternehmer auch öffentliche hoheitliche Aufgaben wahr. Auch gingen beide Redner auf die Neuregelung des Schornsteinfegerwesens ein, die für die Bezirksschornsteinfeger ab dem 1. Januar 2013 gilt.

Der bis dahin umfassend beliehene Bezirksschornsteinfegermeister wird nun zum bevollmächtigten Schornsteinfegermeister mit 7-jähriger Bestelldauer ernannt. Er nimmt nur noch hoheitliche Aufgaben wahr. Für die reinen Schornsteinfegerarbeiten muss er sich der Konkurrenz stellen. Dies führt dazu, dass der bevollmächtigte Schornsteinfegermeister neben den herkömmlichen handwerklichen auch nicht unwesentliche verwaltungsrechtliche Aufgaben übernehmen muss.

Siegfried Becker und Jens Deutschendorf dankten dem aus dem Dienst geschiedenen Schornsteinfegermeister Heinz-Werner Beil für seine langjährige Tätigkeit. Sie betonten bei dieser Gelegenheit das gute Miteinander der Bezirksschornsteinfeger und des zuständigen Fachdienstes bei der Kreisverwaltung, das dem Schornsteinfegerwesen in Waldeck-Frankenberg zu Gute komme.  Mit Handschlag begrüßte der Erste Kreisbeigeordnete den neuen Bezirksschornsteinfegermeister Ralph Isling abschließend offiziell in seinem Amt.

Bildunterschrift (v.l.n.r.):

Sachbearbeiter für das Schornsteinfegerwesen bei der Kreisverwaltung Hans Hiemer, Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf, der neu ernannte Schornsteinfegermeister Ralph Isling, der in den Ruhestand verabschiedete Schornsteinfegermeister Heinz-Walter Beil, Kreisobmann Siegfried Becker, Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick

Der Kehrbezirk 17 umfasst die Ortschaften Burgwald, Altenhaina, Bockendorf, Mohnhausen, Oberholzhausen, Römershausen, Dörnholzhausen, Friedrichshausen, Haubern, Röddenau und Willersdorf sowie einige Straßen der Kernstadt Frankenberg (Eder).