Beurkundung Vaterschaftsanerkennungen/Sorgeerklärungen/Unterhaltsverpflichtungen

Vaterschaftsanerkennung

Im Rechtssinne ist Vater eines Kindes der Mann, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet war, die Vaterschaft rechtswirksam anerkannt hat oder gerichtlich als Vater festgestellt ist.

Sind Eltern bei der Geburt ihres Kindes nicht miteinander verheiratet, so muss die Vaterschaft zu dem Kind anerkannt werden. Zur Rechtswirksamkeit ist die Zustimmung der Mutter des Kindes zur Vaterschaftsanerkennung erforderlich. Die Rechtswirksamkeit der Vaterschaftsanerkennung kann an weitere Voraussetzungen geknüpft sein, z. B. wenn die Mutter/der Vater minderjährig ist oder die Mutter zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes noch mit einem anderen Mann verheiratet ist/war. Ausländische Rechtsordnungen sehen zum Teil auch eine Anerkennung der Mutterschaft vor.

Sorgeerklärungen

Sind Eltern bei der Geburt ihres Kindes nicht mitaneinander verheiratet, so liegt das Sorgerecht für das Kind bei der Mutter. In diesem Fall kann die gemeinsame Sorge der Eltern begründet werden durch

  • übereinstimmende Erklärung der Eltern, dass sie die Sorge für Ihr Kind gemeinsam übernehmen wollen,
  • Heirat der Eltern, 
  • Übertragung der gemeinsamen Sorge (ganz oder teilweise) durch das Familiengericht.

Die Urkundspersonen des Fachdienstes Jugend sind befugt, Vaterschaftsanerkennungen, Erklärungen über die Ausübung der gemeinsamen Sorge sowie die erforderlichen Zustimmungserklärungen zu beurkunden. Die Beurkundungen können auch vor der Geburt des Kindes erfolgen. Auch Mutterschaftsanerkennungen können beim Fachdienst Jugend beurkundet werden.

Darüber hinaus sind die Urkundspersonen des Fachdienstes Jugend u. a. befugt, Verpflichtungen zur Zahlung von Kindesunterhalt (bis zum 21. Lebensjahr des Kindes) oder Betreuungsunterhalt (bei nicht verheirateten Eltern) zu beurkunden.

Beurkundungszeiten Kreishaus Korbach:

Vaterschaftsanerkennungen und Sorgeerklärungen: Dienstag und Donnerstag

Unterhalt: Montag bis Freitag

Beurkundungszeiten Verwaltungsstelle Frankenberg:

Montag bis Mittwoch

Für die Beurkundung ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich.

Zuständigkeiten:  

Kreishaus Korbach

  • zuständig für Bad Arolsen, Diemelsee, Diemelstadt, Edertal, Korbach, Lichtenfels, Twistetal, Volkmarsen, Waldeck, Willingen (Upland)

    Herr Opitz                                 Buchstaben (Nachname des Kindes*): A + B, E - G, P, S - T

    Frau Reddehas                         Buchstaben (Nachname des Kindes*): C + D, I - N, R

    Frau Baumann                          Buchstaben (Nachname des Kindes*): H, O, Q, U – Z

                                                               *bei vorgeburtlichen Beurkundungen Nachname der Mutter

    Verwaltungsstelle Frankenberg (Eder)

  • zuständig für Allendorf (Eder), Bad Wildungen, Battenberg (Eder), Bromskirchen, Burgwald, Frankenau, Frankenberg (Eder), Gemünden (Wohra), Haina (Kloster), Hatzfeld (Eder), Rosenthal, Vöhl

    Herr Greinert                            Buchstaben (Nachname des Kindes*): A - K

    Frau Görnandt                          Buchstaben (Nachname des Kindes*): L – Z

                                                           *bei vorgeburtlichen Beurkundungen Nachname der Mutter



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
Email Vcard Telefon (05631) 954-151 Fax (05631) 954-380
Email Vcard Telefon (06451) 743-638 Fax (06451) 743-603
Email Vcard Telefon (06451) 743-794 Fax (06451) 743-603
Email Vcard Telefon (05631) 954-160 Fax (05631) 954-380
Email Vcard Telefon (05631) 954-158 Fax (05631) 954-380






zuständiges Amt:

Kreishaus Fachdienst 4.2
Straße:
Südring 2
PLZ/Ort:
34497 Korbach

Telefon
(05631) 954-0
Fax
(05631) 954-380