Netzwerk für Toleranz

Das Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg widmet sich der Aufgabe, Toleranz und Demokratie im Landkreis zu fördern sowie gegen Rassismus und Rechtsextremismus zu arbeiten. Dabei bilden eine aktive Kenntnisvermittlung zur Vergangenheitsbewältigung, zu demokratischen Beteiligungsformen und zur Integrationsförderung die inhaltlichen Schwerpunkte der Netzwerkarbeit, die unter anderem über kreisweite Netzwerkkonferenzen, verschiedene Arbeitsgruppen oder Angebote wie Schulungen, Workshops, Ausstellungen oder Informationsveranstaltungen umgesetzt wird. Eine Steuerungsgruppe leitet das Netzwerk, sie setzt sich neben den Fachdiensten Jugend, Sport sowie Dorf- und Regionalentwicklung aus Vertretern aller Kreistagsfraktionen, der Polizei, dem Staatlichen Schulamt, der Uplandschule Willingen, dem Jugendforum sowie des deutsch-türkischen Vereins Frankenberg zusammen.

Seit 2015 wird das Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg über das Programm „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums gefördert. Damit verfügt es über finanzielle Mittel, um beispielsweise Integrationsprojekte, Willkommensinitiativen oder andere Projekte zu unterstützen.

  

Projektförderung

Das Netzwerk für Toleranz fördert Projekte in unterschiedlichen Themenbereichen, wobei die Voraussetzungen über eine Förderrichtlinie geregelt werden und die Antragstellung über ein Antragsformular erfolgt.

Pfeil rechts orangeAntragsformular des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg

Pfeil rechts orangeFörderrichtlinien des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg

Pfeil rechts orangeVerwendungsnachweis des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg
 

Ehrenamtliche Übersetzer

Um ausländischen Zuwanderern den Neubeginn zu erleichtern, wurde über das Netzwerk für Toleranz ein Pool an ehrenamtlichen Übersetzern aufgebaut.

Pfeil rechts orangeFlyer zum Thema „Ehrenamtliche Übersetzer“ des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg

Pfeil rechts orangeKontaktformular zur Aufnahme in den Pool „Ehrenamtliche Übersetzer“ des Netzwerks für
        Toleranz Waldeck-Frankenberg

  

Jugendforum

Über die Einrichtung eines Jugendforums soll die Beteiligung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Netzwerk für Toleranz gestärkt werden, entsprechende Projekte können eine Förderung erhalten:

Pfeil rechts orangeAntragsformular des Jugendforums im Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg

Pfeil rechts orangeGeschäftsordnung des Jugendforums im Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg

Pfeil rechts orangeLeitlinien des Jugendforums im Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg

  

Weiterführende Informationen:

Pfeil rechts orangeWebseite des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
Email Vcard Telefon 05631/ 954-889 Fax 05631/ 954-193






zuständiges Amt:

Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung
Straße:
Briloner Landstraße 60
PLZ/Ort:
34497 Korbach

Telefon
(05631) 954-0
Fax
(05631) 954-193