Erster Kreisbeigeordneter Frese übergibt Förderbescheide an heimische Sportvereine

Veröffentlicht am: 17.07.2019

2019_07_17 Erster Kreisbeigeordneter Frese übergibt Förderbescheide an heimische Sportvereine

In Waldeck-Frankenberg gibt es rund 330 Sportvereine mit insgesamt fast 70.000 Mitgliedern. Das heißt, dass nahezu die Hälfte aller Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises in einem Sportverein organisiert ist. Das Spektrum umfasst Angebote für jeden Geschmack von den traditionellen Sportarten wie Fußball, Turnen oder Leichtathletik bis hin zu Trendsportarten wie etwa Floorball.

Um die Arbeit der Vereine zu anzuerkennen und das ehrenamtliche Engagement zu würdigen stellt der Landkreis in jedem Jahr Fördermittel in Höhe von 100.000 Euro bereit. In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Kreisausschuss wieder die Vergabe von Fördermitteln in Höhe von insgesamt 65.000 Euro beschlossen. Die Summe verteilt sich auf fünf Vereine, die Höhe der Zuschüsse bewegt sich in einer Größenordnung von gut 5.000 bis 35.000 Euro.

Die größte Einzelsumme ging an den TSC Korbach für die Sanierung der Tennishalle, deshalb wurden die Bescheide auch dort an die Vereine überreicht. Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese wies in seiner Begrüßung noch einmal ausdrücklich auf die Bedeutung der Sportvereine hin, die sich nicht nur auf das Kernangebot beschränkten, sondern auch eine sozialen und kulturellen Auftrag hätten. Frese dankte den anwesenden Vereinsvertretern für ihr Engagement, das durchweg unentgeltlich geleistet werde und einen nicht unbeträchtlichen Teil der Freizeit in Anspruch nehme.

„Wichtig ist, dass wir in unseren Dörfern und Städten ein sportliches Angebot vorhalten, denn Vereine sind wichtige Stätten der Begegnung und Kommunikation und sie leisten einen nicht zu unterschätzenden Beitrag im Rahmen der gesundheitlichen Prävention“, betonte der Erste Kreisbeigeordnete.

Im Einzelnen wurden folgende Vereine und Maßnahmen gefördert:

  • SV Reddighausen: 5.200 Euro für die Sanierung des Sportplatzes nach Wildschweinschaden
  • SV Gembeck: 6.100 Euro für die Errichtung einer Flutlichtanlage
  • TSV Bottendorf: 7.400 Euro für den Neubau der Flutlichtanlage
  • TC Hatzfeld: 10.700 Euro für den Umbau der Tennisplätze
  • TSC Korbach: 35.300 Euro für die Sanierung der Tennishalle

Die Vereinsvertreter bedankten sich für die Förderung durch den Landkreis, durch die auch größere Projekte finanziell gestemmt werden könnten. In der Regel beteiligen sich auch die Standortgemeinden, das Land Hessen sowie der Landessportbund an den Kosten, so dass der Eigenanteil der Vereine sich in einem überschaubaren Rahmen bewegt.