Gemeinsam mehr als 300 Kinder betreut: Landkreis ehrt langjährige Tagesmütter

Veröffentlicht am: 06.01.2020
sweden-853150

Sie haben gemeinsam mehr als 300 Kinder in zusammen 58 Jahren betreut: Walburga Luksch und Ursula Schröder aus Bad Wildungen wurden vom Landkreis Waldeck-Frankenberg für ihr langjähriges Engagement als Tagesmütter geehrt – und im Rahmen einer kleinen Feierstunde aus ihrer Tätigkeit verabschiedet.

Beide haben sich Ende 2019 schweren Herzens dafür entschieden, aus Altersgründen ihre langjährige Tätigkeit in der Kindertagespflege zu beenden. Walburga Luksch hat 46 Jahre lang als Tagesmutter mehr als 150 Kinder in ihrem Haushalt betreut – manche von ihnen sogar über einen Zeitraum von zehn Jahren. Ursula Schröder hat 12 Jahre lang Tageskinder aus Waldeck-Frankenberg betreut. Beide haben mit ihrem langjährigen Einsatz einen wichtigen Beitrag zur Kinderbetreuung im Landkreis geleistet.

Der Wunsch nach Vereinbarung von Familie und Beruf erfordert ein Netzwerk qualifizierter und verlässlicher Angebote – auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Die Kindertagespflege ist zwischenzeitlich zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Kindertagesbetreuung als An-gebot der Jugendhilfe geworden. Ergänzend zur Betreuung in Kindertageseinrichtungen oder Ganztagsschulen wird ganz besonders die Betreuung von Kleinkindern mehr und mehr Auf-gabe anerkannter Kindertagespflegepersonen. Aus pädagogischer Sicht ist die Betreuung in der Kleingruppe – wie sie nur die Kindertagespflege bietet – für die Entwicklung von Kindern unter drei Jahren ideal. Oft müssen auch Betreuungszeiten abgedeckt werden, die außerhalb der Öffnungszeiten anderer Betreuungsangebote liegen. Hier kann die Kindertagespflege flexibel reagieren.

„Für ihr langjähriges Engagement in diesem Bereich danke ich den beiden langjährigen Tages-müttern an dieser Stelle sehr herzlich", so der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Karl-Friedrich Frese im Rahmen einer kleinen Feierstunde. „Die Betreuung von Kindern durch Ta-gesmütter ist ein wichtiger Baustein in der Kindertagespflege im Landkreis." Daher hat der Landkreis gemeinsam mit der Kreisvolkshochschule Waldeck-Frankenberg auch im vergange-nen Jahr zehn neue Tagespflegepersonen ausgebildet. „Die Betreuung von Kindern – insbe-sondere im eigenen Zuhause und zu individuellen Zeiten – ist eine verantwortungsvolle und auch persönliche Aufgabe, die Walburga Luksch und Ursula Schröder viele Jahre hervorragend erfüllt haben."