Freizeiten, Seminare, Projekte: Landkreis stellt Freizeitprogramm 2020 vor

Veröffentlicht am: 27.01.2020
20007-19324-drubro-freizeiten_v04-1

Ob Berge oder Meer, Tagesausflüge oder Freizeiten – auch in diesem Jahr veranstaltet der Landkreis Waldeck-Frankenberg wieder ein attraktives Freizeitprogramm mit vielen Highlights für Kinder, Jugendliche und Familien. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

So hat der Fachdienst Sport- und Jugendarbeit unter anderem eine Minifreizeit für Sieben- bis Zehnjährige in den Osterferien mit Spiel und Spaß im Jugendhaus Hardehausen, Sommerurlaube für Acht- bis Zwölfjährige an der Nordsee in Büsum oder für Zwölf- bis Fünfzehnjährige an der Ostsee in Eckernförde vorbereitet. Für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren geht es in diesem Jahr nach Österreich, nach Zell am See. Im Winter können Zehn- bis Siebzehnjährige das Skifahren im österreichischen Saalbach-Hinterglemm genießen.

So gibt es Angebote für jede Altersklasse, außerdem wieder geschlechtsspezifische Veranstaltungen. So sind Jungs zum Beispiel herzlich eingeladen, sich für einen kleinen Abenteuerurlaub im Sportcamp Harbshausen anzumelden. Mädels können während der Mädchenwoche eine spannende Zeit im Jugendhaus Hardehausen erleben und beim Mädchenaktionstag im November ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Auch den Wellnesstag für Mütter und Töchter zur Entspannung und Erholung vom Alltag gibt es in diesem Jahr wieder.

Für Jungen und Mädchen gibt es darüber hinaus Selbstverteidigungs- oder Selbstbehaup-tungskurse. In 2020 wird außerdem ein Selbstbehauptungskurs für Väter und Söhne angeboten. Familien können im Rahmen einer Tagesfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Kassel reisen oder zu einer Familienfreizeit nach Neuharlingersiel an der Nordsee. Ein weiteres Highlight ist das pädagogische Projekt „Kinder machen Zirkus“ in der Woche vor den Sommerferien auf dem Burgberg in Frankenberg.

Angebote in politischer Bildung

„Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein kurzweiliges Programm für Kinder, Jugendliche und Familien zusammengestellt“, betont Landrat Dr. Reinhard Kubat. „Künftig möchten wir im Rahmen des Freizeitprogramms noch stärker in den Bereich der politischen Bildung gehen – und bieten im Rahmen der Veranstaltungsreihe bereits in diesem Jahr Berichte von Zeitzeugen an, die beispielsweise in der Schule oder in Jugendgruppen über geschichtsträchtige Ereignisse berichten.“

Online anmelden

Erstmals in diesem Jahr gibt es zu den Events auch ein Online-Anmeldeverfahren: Unter www.veranstaltungen-lkwafkb.de kann man die entsprechende Veranstaltung auswählen und sich direkt dafür eintragen. „Das erleichtert uns die Anmeldungs-Organisation, sorgt für weniger Papierkram und für die Familien ist es wesentlich einfacher und komfortabler“, sind sich Fachdienstleister Matthias Schäfer und sein Stellvertreter Andreas Greif einig. Ein richtiger Schritt – immerhin haben sich im vergangenen Jahr über 7.400 Teilnehmende zu den Events im Rahmen des Freizeitprogramms angemeldet. „Wir rechnen auch in diesem Jahr wieder mit ähnlichen Zahlen und freuen uns über die enorme Resonanz“, betonen beide. Weitere Informationen zum Jugendfreizeitprogramm gibt es auch online unter www-landkreis-waldeck-frankenberg.de oder beim Fachdienst Sport und Jugendarbeit unter Tel. 05631 954-458 unter per E-Mail: jugendarbeit@lkwafkb.de.