Fachtag Regionalentwicklung 2.0 am 24. April 2015 in Frankenberg (Eder)

Veröffentlicht am: 14.04.2015
Fachtag Regionalentwicklung

Die erfolgreiche Reihe der Fachtage Regionalentwicklung wird mit ihrer zweiten Staffel fortgesetzt. Am Freitag, 24. April 2015, von 16.00 Uhr bis 21.30 Uhr veranstaltet der Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung des Landkreises Waldeck-Frankenberg in der Ederberglandhalle in Frankenberg den nächsten Fachtag Regionalentwicklung 2.0. Motto der Veranstaltung ist „Wo wir stehen – was wir tun!“, Interessierte sind herzlich dazu eingeladen.

Bei dem Fachtag am 24. April werden viele verschiedene Beispiele für gelungene und gute Projekte, Ideen und Maßnahmen aus den letzten Jahren und Jahrzehnten für die Dorf- und Regionalentwicklung in unserem Landkreis vorgestellt. Mit solch guten Beispielen sollen Menschen angeregt werden, in ihrem Ort, in ihrer Kommune, in ihrem Landkreis selbst aktiv zu werden und sich um eine gute Entwicklung in Zeiten des demografischen Wandels zu kümmern.

Landrat Dr. Reinhard Kubat erläutert: „Wir wollen beispielhafte Projekte zeigen, so können die Menschen im Landkreis miteinander ins Gespräch gebracht werden. Dabei werden unterschiedlichste Fragen diskutiert, z. B.: Wie kann man Fördermittel bekommen? Lohnt es sich, ein altes Haus zu sanieren, statt ein neues zu bauen? Was bringt ehrenamtliches Engagement? Für diese und viele andere Fragen bietet der Fachtag ein Forum, eine Plattform des Austauschs. Kommen und sehen Sie, wo wir stehen und was wir gemeinsam tun für die Zukunft unseres Landkreises!“

Dazu hat der Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung die Form der Veranstaltung runderneuert. Anstelle von Vorträgen und Workshops werden von nun an gute und übertragbare Beispiele aus der Praxis von den Akteuren vor Ort selbst präsentiert. Beim Auftakt in Frankenberg wird u. a. Siegfried Franke von den vielfältigen bürgerschaftlichen Aktivitäten in Battenberg berichten.

Dabei sind auch der Förderverein Kloster Flechtdorf e. V., die Leader-Regionen Burgwald-Ederbergland, Diemelsee-Nordwaldeck, Kellerwald-Edersee, das FreiwilligenZentrum Kassel, das Dorfzentrum „Schule Dalwigksthal“, die Touristik-Service Waldeck-Ederbergland GmbH, die Modellregion Inklusion „Barrierefreiheit in Gastronomie und Tourismus“, das neue Facebook-Projekt NETWORK WaldeckFrankenberg und andere mehr. Das Team des Fachdienstes hält Informationen zu den Fördermöglichkeiten im Rahmen der Dorferneuerung und der LEADER-Förderung bereit.

Die Veranstaltung bietet Kurzvorträge, einen Markt der Möglichkeiten mit Ständen und zahlreichen Informationsmaterialien und Gelegenheiten für den persönlichen Austausch sowie Interviews auf der Bühne und an den Ständen. Landrat Dr. Reinhard Kubat wird die Begrüßung vornehmen, Fachdienstleiter Dr. Jürgen Römer moderieren. Der Eintritt zum Fachtag ist frei, kleine Stärkungen sind erhältlich.

Aus organisatorischen Gründen bittet der Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung um Anmeldung unter fachtag@landkreis-waldeck-frankenberg.de oder über Facebook unter dem Event "WO WIR STEHEN - WAS WIR TUN". Fachtag Regionalentwicklung 2.0. Fragen beantwortet Sachbearbeiterin Leonie Wilke unter Tel. 05631/ 954-854 (Mo, Mi-Fr 9.00 – 12.00 Uhr), E-Mail an leonie.wilke@landkreis-waldeck-frankenberg.de. Dort sind auch noch Anmeldungen für Gruppen, Initiativen, Projekte und Einzelpersonen möglich, die sich und ihre Aktivitäten der Öffentlichkeit vorstellen möchten. Eindrücke von den bisherigen Fachtagen gibt es unter youtube auf dem Kanal Juergen Roemer.