Baugenehmigung erteilt: Umbau des Berndorfer Feuerwehrhauses beginnt

Veröffentlicht am: 23.04.2015

Baugenehmigung erteilt: Umbau des Berndorfer Feuerwehrhauses beginnt
Der Umbau des Berndorfer Feuerwehrhauses kann offiziell beginnen. Bei einem Vor-Ort-Termin stattete der Erste Kreisbeigeordnete Jens Deutschendorf der Twistetaler Wehr einen Besuch ab, besichtigte die Räumlichkeiten - und übergab die erforderliche Baugenehmigung.

Bei dem Umbau entstehen neue Ausbildungs- und Schulungsräume, ein Büro, eine Teeküche, Lager- und Umkleideräume, sanitäre Anlagen sowie Räumlichkeiten für die Nachwuchsarbeit der Jugendfeuerwehr. Darüber hinaus wird ein zusätzlicher Stellplatz für ein Feuerwehrfahrzeug entstehen. Bisher haben sich die Umkleidespinde in den Fahrzeughallen befunden und es gab keine räumliche Trennung für die männlichen und weiblichen Umkleidebereiche. Auch eine weitere Fahrzeughalle war im Bedarfsplan vorgesehen.

„Durch die Umbaumaßnahmen werden für die Kameradinnen und Kameraden der Berndorfer Wehr bessere Arbeits- und Ausbildungsbedingungen geschaffen; die jetzigen Gegebenheiten sind für die insgesamt 263 Mitglieder starke Wehr nicht mehr zeitgemäß", sagt Jens Deutschendorf. Darüber trage sie dazu bei, den Brandschutz im Twistetaler Ortsteil zu verbessern. „Mit ihrem guten Ausbildungsstand ist die Berndorfer Feuerwehr ein wichtiger Bestandteil im Gesamtgefüge des Feuerwehrwesens der Gemeinde Twistetal." Nicht zuletzt daher, sondern auch wegen der Dringlichkeit der Maßnahme sei der Erweiterungsbau daher im vergangenen Jahr auf Platz zwei der Prioritätenliste des Kreises gesetzt worden.

Im Planungsverlauf der Maßnahme wurden mehrere Varianten erörtert. So wurde beispielsweise angedacht, auch die Räume des in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus gelegenen alten Schulmeisterhauses zu nutzen - zu Unterrichtszwecken und für die Belange der Jugendfeuerwehr. Das hätte jedoch dazu geführt, dass die Fahrzeughalle und die anderen Nutzungseinheiten in verschiedenen Gebäuden getrennt gewesen wären. Daher werden die bestehenden Räumlichkeiten nun entsprechend umgebaut und hinter sowie über der jetzigen Fahrzeughalle erweitert. Die Gesamtfläche wird sich so fast verdoppeln.

Die Maßnahme wird das Land Hessen mit insgesamt rund 177.600 Euro bezuschussen; der entsprechende Bescheid wurde im Juli letzten Jahres erteilt. Die zuwendungsfähigen Kosten in Höhe von rund 444.000 Euro werden somit zu 40 Prozent vom Land gefördert. Für die Baumaßnahme ist eine Gesamtsumme von rund 600.000 Euro eingeplant.  

Der Bürgermeister der Gemeinde Twistetal Stefan Dittmann freute sich über den offiziellen Startschuss und lobte die Zusammenarbeit mit dem Landkreis. „Wir freuen uns, mit der Unterstützung des Kreises, dieses Projekt auf die Beine stellen zu können", so der Twistetaler Rathauschef. Die Berndorfer Feuerwehr ist eine Wehr mit der größten Jugendabteilung in der Gemeinde. „Die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung decken einen Großteil der Tagesbereitschaft in der Gemeinde Twistetal ab", so Dittmann weiter. „Umso mehr freue ich mich, dass nun auch die räumlichen Voraussetzungen für diese Arbeit und das Engagement der Feuerwehrleute geschaffen werden können.

Die Freiwillige Feuerwehr Berndorf hat aktuell 263 Mitglieder. Davon gehören 64 der  Einsatzabteilung im aktiven Dienst an; 49 Mitglieder der Jugendfeuerwehr. 20 Mädchen und Jungen sind in der Kindergruppe aktiv; der Feuerwehrverein hat 97 Mitglieder und die Ehren- und Altersabteilung 33.