10. Direktvermarktermesse und 2. Archetag am 25. September in Frankenau

Veröffentlicht am: 22.09.2016

Direktvermarktung
Unter dem Motto „Total Regional" feiert die Direktvermarktermesse Waldeck-Frankenberg am kommenden Sonntag ihr zehnjähriges Jubiläum. Die findet diesmal in Verbindung mit dem 2. Archetag in Frankenau statt. Rund um die Kellerwaldhalle und das Infozentrum Kultur-Arche werden am 25. September von 11 bis 18 Uhr rund 100 Aussteller verschiedenste regionale Produkte anbieten und über Handwerk sowie bedrohte Haustierrassen informieren.

Fritz Schäfer, Kreisbeigeordneter und für die Direktvermarktung im Landkreis zuständig, Frankenaus Bürgermeister Björn Brede und Rainer Lange, Vorsitzender des Archevereins, sehen in der Kombination der Direktvermarktermesse mit dem  Archetag eine Bereicherung für die Veranstaltung.

Regionale Produkte sind heute wieder sehr beliebt und haben schon lange wieder Einzug in die Küchen im Landkreis gehalten. Hausmacher-Wurstwaren, Schinken, Obst und Gemüse, Eier, Milch, Käse, Honig, Fruchtaufstrich, Blumen, Kräuter, Säfte und Liköre sowie andere regionale Spezialitäten präsentieren die kulinarische Vielfalt des Landkreises. Für jeden Geschmack ist also sicherlich etwas dabei. Auch Produkte aus Handwerk und Kunsthandwerk zählen zum vielseitigen Angebot der Direktvermarktermesse, darunter Nutz- und Dekorationsartikel aus Holz, Stein, Metall, Filz, Ton, Stoffen und anderen Materialien.

Die Arche-Region setzt sich für den Schutz und Erhalt bedrohter Haustierrassen ein und wird am Sonntag über die rund 50 Haustierrassen informieren, die auf den Weiden am Infozentrum Kultur-Arche angesiedelt sind. In einem Streichelzoo wird auch den Kids der Zugang zu den seltenen Haustierrassen ermöglicht.

Die Besucher können sich über die Bienenhaltung und die Herstellung von Öl informieren und sich einen Einblicke in die Fachwerksanierung, das Drechseln und das Weben an einem 100 Jahre alten Webstuhl verschaffen. Wer sich eine Pause vom Bummeln gönnen möchte, kann dies bei einer Kutschfahrt tun oder zu Waffeln und Schepperlingen ein Glas frisch gepressten Apfelsaft oder einen Milchshake genießen. Als besondere Gäste werden die hessische Rapsblütenkönigin und die hessische Milchkönigin anwesend sein. Für musikalische Begleitung sorgen Christian Durstewitz, die Blaskapelle Frankenau und der Frauenchor Glissando.

Kreis-Direktvermarktungsdezernent Fritz Schäfer würde sich freuen, möglichst viele Gäste am Sonntag begrüßen zu dürfen und ist davon überzeugt, dass die Veranstaltung wieder ein großer Erfolg wird. Er dankt allen, die bei der Vorbereitung, Durchführung und Finanzierung der Direktvermarktermesse Unterstützung leisten, vor allem der Stadt Frankenau, dem regionalen Energieversorger EWF und der Sparkasse Waldeck-Frankenberg.