Frau sitzt an einem Tisch mit Sitzungsunterlagen
Ältestenrat

Der Ältestenrat des Landkreises Waldeck-Frankenberg plant, koordiniert und steuert die Arbeitsweise des Kreistages.Er setzt sich aus dem Vorsitz des Kreistags und der Kreistagsfraktionen zusammen. Den Vorsitz im Ältestenrat führt die Kreistagsvorsitzende. Zu den Sitzungen des Ältestenrats werden auch der Landrat und die Dezernenten geladen, um über Angelegenheiten der Verwaltung Auskunft geben zu können.

Die Hauptsatzung des Landkreises Waldeck-Frankenberg verpflichtet den den Ältestenrat, bei der Vorbereitung und Durchführung von Kreistagssitzungen mitzuwirken, um dem Kreistag langwierige und fruchtlose Auseinandersetzungen über Geschäftsordnungsfragen zu ersparen. lm Ältestenrat werden aber keine Sachentscheidungen über die im Kreistag zu behandelnden Tagesordnungspunkte getroffen. Er legt lediglich die organisatorische Richtung fest und hat auch Einfluss auf die Gestaltung einer Debatte - insbesondere auf die Redezeiten der Abgeordneten zu den Tagesordnungspunkten in den Sitzungen. 

Der Ältestenrat soll darauf hinwirken, die Zusammenarbeit der Fraktionen im Kreistag zu erleichtern, indem er beispielsweise Unstimmigkeiten bei der Auslegung der Geschäftsordnung des Kreistages bereinigt. Damit unterstützt er die Kreistagsvorsitzende bei der Führung der Geschäfte. Im Ältestenrat, der meist in einer kollegialen Atmosphäre tagt, wird nicht abgestimmt, sondern es werden - überwiegend einvernehmliche -  Absprachen getroffen.


Der Ältestenrat es Landkreises Waldeck-Frankenberg setzt sich aktuell aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Keine Mandatsträger gefunden.