Grüne Mülltonne an einer Straße

Abfallwirtschaft

Abfallwirtschaft 

Hinweis: Die Müllumladestation in Geismar muss am Mittwoch, 1. Juni wegen Wartungsarbeiten für private Anlieferungen von Restabfällen sowie Sperrmülllieferungen geschlossen bleiben. Ab 2. Juni wird die Anlage voraussichtlich wieder öffnen können. Kundinnen und Kunden werden gebeten, geplante Restmüll- und Sperrmüllanlieferungen zu verschieben. In dringenden Fällen kann die Anlieferung auch direkt bei der Entsorgungsanlage in Flechtdorf erfolgen. Von der Sperrung betroffen sind aber nur Rest- und Sperrmüll. Grünabfälle, Baum- und Astschnitt, Elektroschrott, Papier, Metalle, Bauschuttkleinmengen sowie Asbest und Mineralwolle werden an diesem Tag wie gewohnt von 8 bis 12.30 und von 13.30 bis 16 Uhr angenommen. 


Als leistungsstarker Partner für die Bürgerschaft, kreisangehörige Kommunen und Gewerbebetriebe steht der Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Waldeck-Frankenberg für eine umweltbewusste, ressourcenschonende Entsorgung und Verwertung der Abfälle von rund 170.000 Menschen.  Hinzu kommt die Einsammlung und Beseitigung von schadstoffhaltigen Abfällen. Diese werden zweimal jährlich im Rahmen einer mobilen Sammlung abgeholt.

Vermeidung und Verwertung sind die Ziele der modernen Abfallwirtschaft des Fachdienstes. Gut zwei Drittel aller Abfälle aus Haushaltungen werden in Waldeck-Frankenberg verwertet. Derzeit werden hier über zwölf verschiedene Wertstoffarten erfasst. Seit Jahren werden Bioabfälle sowie Baum- und Strauchschnitt in den kreiseigenen Kompostierungsanlagen verarbeitet. Des weiteren wurde auch für Boden und Bauschutt sowie Altholz eine Annahmemöglichkeit geschaffen. 



Öffnungszeiten der Abfallentsorgungsanlagen:

Hinweis: Die letzte Annahme erfolgt jeweils 15 min vor der Schließung. 

35

Mitteilungen zur Abfallwirtschaft

Unter diesem Punkt sind alle Mitteilungen zur Abfallwirtschaft zusammengefasst.


Mehr erfahren

Unsere Leistungen:

Keine Themen/Leistungen gefunden.