Zwei Warnleuchten für den Straßenbau

Bauen

Bauen 

Der Fachdienst Bauen bearbeitet alle baurechtlichen Fragestellungen - von der Bauleitplanung über die Baugenehmigung bis hin zur Bauförderung. Im Bereich der Denkmalpflege wird hier zu Sanierung und Schutz alter Bauten beraten - sowie herausragende Projekte gefördert. Der Fachdienst ist darüber hinaus verantwortliche für die Pflege und Instandhaltung von Hessens größtem Kreisstraßennetz. 


Zwei Radfahrer von hinten auf einem unbefestigten Weg im Laubwald

Radverkehr in Waldeck-Frankenberg

Ob Alltagsradverkehr, sichere und schnelle Radwege für Schülerinnen und Schüler oder das bundesweite Projekt Stadtradeln - der Landkreis setzt sich für die Förderung des Radverkehrs ein. 

Mehr erfahren
schmale Straße mit Fachwerkhäusern rechts und in der Bildmitte geradeaus

Online-Bebauungspläne des Landkreises

Vor dem Grundstückskauf lohnt sich für Bauwillige ein Blick in den Bebauungsplan: Er legt fest, wie Flächen und Gebäude in einem Gebiet gestaltet werden können. Die Einsicht in die Pläne ist auch online möglich. 

Jetzt einsehen

Bauen

Durch umfangreiche Beratungen zu allen Belangen, die für das Gelingen eines Bauvorhabens von Bedeutung sind, unterstützt der Landkreis Waldeck-Frankenberg Bauwillige gern bei ihren Bauvorhaben und ist Ansprechpartner für bau- und planungsrechtlichen Beurteilungen.

Sanieren

Um das Leben im ländlichen Raum attraktiver zu machen, strebt der Landkreis besonders für ältere Gebäude neue Nutzungskonzepte mit einem flexiblen Denkmalschutz an. Baumaßnahmen dieser Art fördert der Landkreis mit einem Gesamtvolumen von bis zu 500.000 Euro pro Jahr.

GDI Waldeck-Frankenberg

Der Landkreis und seine Kommunen haben sich zu einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur im Wege der interkommunalen Zusammenarbeit zusammengeschlossen. Dadurch werden alle Geodaten nach einheitlichen Standards elektronisch verfügbar gemacht.

Denkmalschutz

Baudenkmäler sind nicht nur Kirchen, Schlösser und Burgen - auch normale Häuser oder Fabriken können Baudenkmale sein. Denkmalschutz heißt nicht Stillstand, es müssen nur alle baulichen Veränderungen mit dem Landkreis als Denkmalschutzbehörde genehmigt werden.

35
Absperrbaken und blaues Richtungsschild nach rechts an einer Straßenbaustelle

Kreisstraßenbau
in Waldeck-Frankenberg

Um das landesweit größte Straßennetz instand zu halten und auszubauen, investiert der Landkreis jährlich mehrere Millionen Euro.

Mehr erfahren


Unsere Leistungen:

Keine Themen/Leistungen gefunden.