Schülerradroutenplaner

Schülerradroutenplaner

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg macht sich für eine sichere Schulwegmobilität stark. Ein von der ivm beauftragtes Verkehrsplanungsbüros erarbeitet derzeit zusammen mit Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen, Eltern, Polizei und Kommunen für den Landkreis Waldeck-Frankenberg ein Schülerradroutennetz. Das Projekt hat eine Laufzeit bis ca. Februar 2023. Dann werden die Routen online im Schülerradroutenplaner zu finden sein. 

Mithilfe eines Widgets lässt sich die Anfahrtsbeschreibung mit dem Fahrrad auch auf der Schulhomepage integrieren. Das Schülerradroutennetz ist ein auf die Wege zur Schule ausgerichtetes Radroutennetz, das besonders qualitätsgesicherte Wegeverbindungen zwischen Wohngebieten und weiterführenden Schulen beinhaltet. Die Routen werden auf der bestehenden Radinfrastruktur ausgewiesen. Auch Aufmerksamkeitspunkte, die auf besondere Verkehrssituationen hinweisen, werden angezeigt und beschrieben. All das können sich Schülerinnen und Schüler dann mit Hilfe des Schülerradroutenplaners am Rechner oder per App anzeigen lassen. Mehr als 430 weiterführenden Schulen in Hessen sind bereits an das Schülerradroutennetz angebunden. Dadurch wird die Attraktivität des Radfahrens gesteigert und eine Alternative zum Elterntaxi geschaffen.

Die Erarbeitung von Schülerradroutennetzen ist ein zentraler Baustein des Beratungsprogramms „Besser zur Schule“. Angeboten wird dieses kostenfreie Programm vom Fachzentrum Schulisches Mobilitätsmanagement, welches das Land Hessen im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) 2018 ins Leben gerufen hat, um eine eigenständige und sichere Mobilität von Schülerinnen und Schülern zu fördern. Das Fachzentrum – angelegt bei der ivm unterstützt hessische Schulen, Schulträger und Kommunen dabei, Maßnahmen zum Schulischen Mobilitätsmanagement umzusetzen.